Übersetzungsbüro - Übersetzungsagentur - Proverb. Die Übersetzer.


Die Übersetzer.
Technisch.
Leidenschaftlich.
Punktgenau.

 
Kostenlose Service-Nr.

0800 / 380 381 0




registriertes
Übersetzungsbüro

Wie kommt ein Wort in den Duden?

22.01.2015

Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, wie ein neues Wort eigentlich in den Duden gelangt? Wer entscheidet, ob Wortkreationen wie »Alcopop« oder »Absacker« relevant genug sind, um in ein Wörterbuch aufgenommen zu werden? Wie werden neue Wörter »gefunden« und wie stellt man sicher, dass kein wichtiges neues Wort übersehen wird?

Antworten darauf gibt die Duden-Redaktion, die ständig auf der Suche nach neuen Wörtern für die Aktualisierung des Wörterbuchs ist. So besteht das wichtigste Verfahren der Redaktion darin, mithilfe von Computersoftware eine Vielzahl elektronischer Texte zu analysieren und bisher unbekannte Wörter herauszufiltern. Kommt ein neuer Begriff in einer gewissen Häufung und Streuung innerhalb der analysierten Texte vor, handelt es sich um einen potenziellen Kandidaten für die Aufnahme in den Duden. Zusätzlich sucht die Duden-Redaktion auch in anderen elektronischen Quellen, zum Beispiel dem Internet, nach neuen oder bislang noch nicht verzeichneten Wörtern. Auch die Duden-Sprachberatung, die täglich bis zu 200 Anfragen rund um die deutsche Sprache erhält, sammelt Vorschläge für neue Duden-Wörter. Diese werden in einer Datenbank gesammelt.

Ein Team von Redakteurinnen und Redakteuren fällt die letztendliche Entscheidung für die Aufnahme neuer Wörter. Zunächst muss diskutiert werden, ob das Wort in einem der verschiedenen Wörterbuchtypen – zum Beispiel den Rechtschreibduden oder den Fremdwörterduden – richtig aufgehoben ist. Das Wort sollte auch in einer gewissen Häufigkeit und über einen längeren Zeitraum hinweg im aktuellen Sprachgebrauch auftreten – es darf keine »Eintagsfliege« sein. Das Vorkommen in unterschiedlichen Textarten – beispielsweise
Zeitschriftentexte, Romane, Fachartikel oder in der Poesie – ist ein weiteres Indiz dafür, ob ein Wort »in aller Munde« ist und für die Aufnahme in den Duden infrage kommt.

Mit jeder neuen Auflage gelangen nicht nur neue Wörter in den Duden, sondern es verschwinden auch einige veraltete Begriffe, die im heutigen Sprachgebrauch nicht mehr verwendet werden. Bevor diese Wörter entfernt werden, werden sie im Duden mit einer Markierung wie »veraltet« oder »früher« gekennzeichnet. Gerade diese Wörter, die man selbst selten gebraucht, sind erklärungsbedürftig. Ein Grund für die Redaktion, diese so lange wie möglich zu dokumentieren.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.duden.de/ueber_duden/wie-kommt-ein-wort-inden-duden.

Schreiben Sie uns eine Nachricht:

Proverb ist als Übersetzungsbüro Ihr...

...zuverlässiger Partner rund um die Sprache. Wir haben uns auf Fachübersetzungen in den Bereichen Technik, Marketing, Recht und Pharma spezialisiert. Außerdem bieten wir DTP & Fremdsprachensatz, Website-Lokalisierung und Terminologie-Management für unsere Kunden an.

Kombiniert mit unserem sorgfältigen und professionellen Projektmanagement sind Ihre Projekte bei uns von der ersten Anfrage an in besten Händen.

Zu unseren zufriedenen Kunden zählen zahlreiche große und mittelständische Unternehmen, mit denen wir eine langfristige und nachhaltige Zusammenarbeit pflegen.

Kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Kontakt

Sie finden unsere
Übersetzungsbüros in:

Proverb oHG
zL+pvrqlr6mMvL6juqm+ruKoqQ@nospam
00497111640900
Marktplatz 12
Stuttgart
Baden-Württemberg
70173
Deutschland

Stuttgart

Proverb oHG
0rqzv7CnoLWSoqC9pLegsPy2tw@nospam
004940209321079
Lilienstraße 11
Hamburg
Hamburg
20095
Deutschland

Hamburg

Proverb im Ausland:

Biel/Bienne
Zürich
RotterdamWien


© 2018 Proverb oHG | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Nutzungsbedingungen | AGB |

empty